Zukunftswürfe
Zur Übersichtsseite Zukunftswürfe
Mein Favorit

Deutsche Bahn AG

Deutsche Bahn - HR Zukunftslab

Die Digitalisierung aber auch weitere gesellschaftliche, ökonomische und politische Megatrends verändern unser Unternehmensumfeld in einer nie da gewesenen Geschwindigkeit. Neben der Herausforderung dieser Dynamik zu begegnen, bieten diese Entwicklungen große Chancen für die Deutsche Bahn AG als weltweites Mobilitäts- und Logistikunternehmen. Zukünftig werden wir mit mehr Kapazitäten und neuen Geschäftsmodellen unseren Kunden ein noch breiteres und besseres Angebot machen können. Gleichzeitig haben diese Megatrends auch einen großen Einfluss auf unsere Berufe. Viele der heutigen Berufsbilder werden zukünftig anders oder auch gar nicht mehr existieren. Zeitgleich werden völlig neue Berufsbilder entstehen. Als Unternehmen arbeiten wir daran diese Trends heute schon zu erkennen, zu verstehen und deren Auswirkungen auf unsere heutigen Berufsbilder zu prognostizieren. Das schaffen wir aber nicht mehr mit unseren bisherigen Methoden. Gemeinsam mit externen Partnern haben wir das HR Zukunftslab gegründet. Es wurde geschaffen, um außerhalb von lange gewachsenen, konventionellen Konzernstrukturen einen Blick in die Zukunft unserer derzeit 500 Berufe zu werfen. Das HR-Zukunftslab besteht aus etwa 20 Mitarbeitenden der gesamten Konzernlandschaft, die gemeinsam mit externen Kooperationspartnern außerhalb der Regelorganisation zusammenarbeiten. Wir arbeiten agil und auf Augenhöhe ohne Hierarchie zusammen - von der Geschäftsführerin bis zum Fachkräfterecruiter. Gemeinsam haben wir eine Methode entwickelt mit der wir ein klares Zukunftsbild der Berufe bei der DB AG und darüber hinaus zeichnen können. Hierbei schauen wir gemeinsam mit den Verantwortlichen aus der Operativen und externen Experten auf Megatrends wie den demographischen Wandel, den Klimawandel und den technologischen Fortschritt um deren Einfluss auf unsere Berufe absehen zu können. So können wir zukünftige Veränderungen in Tätigkeiten, Kompetenzen und Kapazitäten auf das Personal der DB AG einschätzen und die Zukunft der Arbeit für unsere Kolleg:innen heute schon aktiv gestalten. Darum ist das Lab so wichtig:
- Weil wir die Verantwortung für rund 338.000 Mitarbeiter:innen tragen.
- Weil wir durch professionelle HR-Arbeit im Wandel wettbewerbsfähig bleiben möchten.
- Weil keiner die Auswirkungen des Wandels einschätzen kann.
- Weil Veränderungen volatil, disruptiv und unvorhersehbarer werden.
- Weil die Paarung von demographischem Wandel, Klimawandel und Technologie unberechenbar ist.

Informationen zum Projekt

  • Beschreibt in 2-3 Sätzen die Initiative mit der Ihr Euch bewerbt.

    Mit unserer neuen Arbeitsweise als HR-Zukunfts-Lab haben wir eine Methode entwickelt, mit der wir ein genaues und valides Zukunftsbild aktueller Berufe definieren können. Dabei berücksichtigen wir Megatrends, wie zum Beispiel Digitalisierung, und bewerten deren Einfluss auf heutige Tätigkeiten, Kompetenzen und Kapazitäten. So prognostizieren wir ein valides Zukunftsbild unserer Berufsbilder und können heute schon Veränderungen initiieren und gestalten.

  • Was ist neu an dem Konzept? Wie ist der Einfluss auf die verschiedenen Bereiche der Arbeitswelt?

    Nur mit unserer hierarchieübergreifenden Arbeitsweise, und der Kollaboration über Silos hinweg, auch mit externen Expert:innen, haben wir es geschafft maximale Innovationskraft, Pragmatismus und Kreativität zu entfalten. Dabei ist es erfolgskritisch, dass wir völlig frei von konzernweiten Grundsätzen und Regularien arbeiten können. Das Lab zeichnet sich heute aus durch Agilität, Schnelligkeit und Lösungsorientierung. So haben wir es geschafft ein Produkt zu entwickeln, mit dem wir Antworten auf zentrale Fragen geben, die sich fast alle Unternehmen stellen. Gleichzeitig konnten wir mit unserem neuen Ansatz überzeugen und hierarchie- und fachübergreifende Zusammenarbeit im Konzern etablieren.

  • Kann das Konzept als Vorbild dienen? Wie würde das Konzept als Blaupause für andere Unternehmen aussehen?

    Die dynamische, agile und zukunftsorientierte Arbeitsweise ist im Konzern einzigartig und lässt sich auch auf andere große Organisationen übertragen. Da die Deutsche Bahn AG ein sehr großes Berufsspektrum abdeckt, ist die Methode auch auf andere Unternehmen übertragbar und kann somit als Blaupause dienen. Unser Ziel ist es alle 500 Berufe zu analysieren und die DB AG dazu zu befähigen frühzeitig an ihrer eigenen Zukunft mitzuwirken. In diesem Rahmen konnten wir unsere erarbeitete Methodik bereits erproben. Darüber hinaus optimieren diese kontinuierlich weiter und sind dabei diese digital mit einem hohen Automatisierungsgrad abzubilden.

  • Warum sollte das Konzept mit dem NEW WORK AWARD ausgezeichnet werden? Was macht es einzigartig?

    Wir haben es nur mit diesem außergewöhnlichen Konzept geschafft, uns im Konzern durchzusetzen und Lösungen auf elementare Zukunftsfragen zu finden. Dafür haben den Freiraum bekommen, unsere Arbeitsweise komplett selbst zu wählen und wurden in unseren originären Berufen frei gestellt, um aus bestehenden Denkmustern auszubrechen und ohne Restriktionen die Zukunft unserer Berufe zu gestalten. Wir leben das Konzept Co-Creation und schöpfen aus dem Fachwissen der unterschiedlichen Unternehmensbereichen. Dabei arbeiten wir hierarchiefrei, bereichsübergreifend und beziehen flexibel die unterschiedlichsten Elemente der agilen Projektarbeit (Ansätze OKR, Design-Thinking und Scrum) mit ein. Wir sind aufgefordert Bestehendes zu hinterfragen, um so strukturelle Veränderungen im Konzern zu initiieren.

Deine Favoriten
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie NEW WORKER:IN
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie NEW WORK Teams
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie Zukunftswürfe

Herzlichen Glückwunsch: Dein Voting wurde erfolgreich übermittelt.

Um das Voting abzuschließen, klicke bitte auf den Bestätigungslink in der E-Mail, die wir dir gerade gesendet haben.

Vielen Dank fürs Voten!

Du hast bereits erfolgreich abgestimmt. Mehr zum Thema NEW WORK NWXnow.
Deine E-Mail Adresse *
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden