NEW WORK Teams
Zur Übersichtsseite NEW WORK Teams

Febrü Büromöbel Produktions- und Vertriebs GmbH

HALLO ARBEIT Netzwerk für New Work

Die Idee für das HALLO ARBEIT Netzwerk für New Work entstand vor 4 Jahren. Christian Stammschroer, der Geschäftsführer der Febrü Büromöbel Produktions- und Vertriebs GmbH, stellte fest, dass Unternehmen viel zu wenig die Bedeutung moderner Raumkonzepte zu schätzen und vor allen Dingen für ihre Arbeitgeberattraktivität zu nutzen wussten. Dass sowohl Unternehmen nicht wissen, was sie tun können, um eine bessere Zusammenarbeit zu initiieren und ihre Mitarbeitenden schon im Planungsprozess durch Beteiligung wertzuschätzen. Fachhandelspartner des Büromöbelherstellers zu wenig wissen, was Unternehmen benötigen und am Ende auch nicht einschätzen können, welche Kompetenzen Möbel und ganze Raumkonzepte an Potenzial als „Werkzeug“ insbesondere für New Work haben: für die Mitarbeiterbindung, die Gewinnung neuer Fach- und Führungskräfte, die Aufenthaltsqualität am Arbeitsplatz, wie auch die Flexibilisierung von Arbeit.
Durch die Corona Pandemie wurden Unternehmen vermehrt gezwungen, hybride Formen der Zusammenarbeit zu etablieren und waren damit weitestgehend allein gelassen diese Flexibilisierung zu etablieren. Da Arbeit darüber hinaus zum Lifestyle geworden ist, merken Unternehmen, dass sie nicht nur ihr Führungsverhalten auf Augenhöhe umgestalten können, sondern auch die entsprechenden Räume dafür benötigen.
HALLO ARBEIT war ursprünglich als Informationsplattform von der ersten Gebäudeidee über Technische Gebäudeausstattung, Innenarchitektur und Unternehmenskultur, sozusagen als Backoffice, gedacht gewesen und ist jetzt schon zu einem Netzwerk mit Community-Ambitionen geworden. Es werden gemeinsamen New Work Veranstaltungen, HALLO ARBEIT Zertifikats-Lehrgänge, Workshops und Keynotes gemeinsam mit zertifizierten HALLO ARBEIT FachhandelspartnerInnen und EndkundInnen durchführt.
Ziel ist die partizipative Zusammenarbeit - auch mit HALLO ARBEIT Beiräten und dem HALLO ARBEIT Lieferantennetzwerk, die gegenseitige Befähigung zu neuen Formen der Zusammenarbeit und der Entwicklung ethisch und nachhaltig vertretbarer Beteiligungsprozesse zur Entwicklung menschenfreundlicher Workspaces und deren Nutzung.
Wir haben zu relevanten Themen ExpertInnen befragt und die Videos auf der Website www.halloarbeit.de bereitgestellt. Ebenso sind dort die bisherigen Podcasts zu den Themen Coworking, Zukunft der Arbeit, Workforce Management und Community Building anzuhören. Ich habe als HALLO ARBEIT Managerin das Glück seit November 2021 dieses Netzwerk orchestrieren zu dürfen.

Informationen zum Projekt

  • Beschreibe in 2-3 Sätze die Initiative mit der Du Dich bewirbst.

    HALLO ARBEIT ist ein Netzwerk für New Work. Wir sind ein Hersteller der Consultants, Unternehmen und weitere Hersteller in Kollaboration bringt, um gemeinsam zukunftsfähige Dienstleistungen, Produkte und Geschäftsmodelle zu entwickeln und die Ergebnisqualität zu verbessern. Wir schulen uns gegenseitig, laden uns in unsere Netzwerke ein und spielen uns gegenseitig interessante Projekte und Aufträge zu. Mehrwert ist es Ressourcen zu teilen, nachhaltig die Zukunft der Arbeit zu gestalten und dabei mit allen KollegInnen im Boot gewinnbringende Wege, motiviert, gesund und nachhaltig zu gehen.

  • Was ist neu an dem Konzept? Wie ist der Einfluss auf die verschiedenen Bereiche der Arbeitskultur?

    Unternehmensübergreifend tauschen wir Erfahrungen, Best Practices und Ideen aus. Es zählt der Impact des Einzelnen, egal wie klein er ist. Wir kommunizieren offen und fachbezogen. Wir schauen uns Herausforderungen der aktuellen Arbeitswelt an und arbeiten hands-on an Optimierungen. Es geht um partizipative Konzepte, gepflegtes Miteinander und darum die Zukunft der Arbeit hierarchieübergreifend besser zu machen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wollen wir verbessern, zukunftsfähige und nachhaltige Dienstleistungen entwickeln und Tag-für-Tag unser Zusammengehörigkeitsgefühl stärken.

  • Kann das Konzept als Vorbild dienen? Wie würde das Konzept als Blaupause für andere Unternehmen aussehen?

    Unsere KooperationspartnerInnen sind nun schon nach 5 Monaten deutschlandweit, in der Schweiz und in Luxembourg angesiedelt. Als Blaupause wäre es wünschenswert, wenn sich der Communitygedanke mit einer gemeinsamen Vision, Beteiligungsprozessen und vor allen Dingen einer sinnstiftenden Kommunikation in verschiedensten Bereichen etabliert. Gerade in Bezug auf den Fachkräftemangel kann eine Win-Win-Situation entstehen, wenn Personalressourcen und Wissen unternehmensübergreifend geteilt werden. Zudem ist es sehr bereichernd "Teil" oder Mitglied eines sinnstiftenden Netzwerkes zu sein.

  • Warum sollte das Konzept mit dem NEW WORK AWARD ausgezeichnet werden? Was macht es einzigartig?

    Einzigartig sind die starke Verbundenheit der PartnerInnen und die Weiterentwicklung der Dienstleistungen die in kürzester Zeit entstanden sind. Die HALLO ARBEIT Partner, Consultants, Lieferanten, Dienstleister und EndkundInnen bringen nicht nur ihre eigene Organisation auf ein neues Level, sondern es wurde ein gemeinsamer Spirit für den Wert von Arbeitsumgebungen und neue Formen der Zusammenarbeit entwickelt - das ist unglaublich wertvoll und inspirierend für alle Beteiligten. Wir machen Innovationskraft und Unternehmenskultur erlebbar - die neue Trendfarbe ist SOZIAL.

  • Welche gesellschaftliche, ökologische oder wirtschaftliche Wirkung entfaltet das Konzept im Unternehmen oder nach Außen? (Z.B. ermöglicht das Konzept mehr Autonomie, Kooperation, Nachhaltigkeit, Demokratie, Diversität und/oder Gemeinschaftssinn?)

    Einzigartig an unserem Netzwerk ist es, dass alle - egal wie groß ihr Unternehmen ist - (vom Einzelunternehmen bis zum Großkonzern) mit ihrer Expertise etwas zum Erfolg beitragen können. Der qualitative Anspruch an unsere Arbeitsergebnisse ist hoch, aber alle die sich mit dem gleichen Enthusiasmus für New Work und die Weiterentwicklung von neuen Arbeitswelten begeistern, sind herzlich Willkommen sich einzubringen. Aufgrund der Vernetzung schaffen wir eine sehr schnelle Vorteilsübersetzung. Besonders wichtig ist für uns der wertschätzende Umgang miteinander - egal in welcher Projektstufe.