NEW WORK Teams
Zur Übersichtsseite NEW WORK Teams
Mein Favorit

Transformationsteam Willich

Saint-Gobain PPL Pampus GmbH

Unser Unternehmen ist mehr als 100 Jahre alt, wir begeistern 400 Mitarbeiter*innen und sind als produzierendes Unternehmen Teil der Automobilindustrie. Damit sind wir in ein sehr volatiles, sich schnell veränderndes und unsicheres Umfeld eingebettet. Die Notwendigkeit, schnell und anpassungsfähig zu sein, um sich von der Konkurrenz abzuheben, ist für uns wichtiger denn je.

Wir haben uns vor knapp 7 Jahren auf den Weg einer intensiven Transformation unserer Organisation gemacht. Dabei versuchen wir unsere Organisation konsequent aus Kundensicht zu denken und passen unsere Strukturen den Prozessen unserer Kunden kontinuierlich an. Wir sind dabei, starre Abteilungen aufzulösen und in kleinere cross-funktionale Teams mit klarem Kundenfokus zu überführen. Dabei kommt dem Empowering unserer Teams eine besondere Rolle zu. Empowering bedeutet für uns, unsere Teams mehr und mehr zu befähigen, alle relevanten Entscheidungen im Tagesgeschäft direkt innerhalb ihres Teams zu treffen, ohne den Umweg langer Entscheidungsprozesse.

Flache Hierarchien, Frontline Empowerment, selbstorganisierte Teams etc. sind in der Theorie zwar alles hervorragende Konzepte, treffen aber die Menschen und Teams, die damit konfrontiert werden, im Innersten und stellen ihr Selbstverständnis in Frage.
Um eine derartige Transformation erfolgreich zu gestalten und unsere Mitarbeiter nicht zu verlieren, brauchen wir Führungskräfte, Mitarbeiter und Teams, die nicht nur von dem gemeinsamen Weg überzeugt sind, sondern auch emotional in der Lage sind, eine solche Veränderung mitzugehen und mitzugestalten.

Um die Menschen, unsere Teams und die Organisation auf genau dieser Reise zu unterstützen, entwickelte sich mit der Zeit ein vollständig selbstorganisiertes und fachlich divers aufgestelltes Team: unser Transformationsteam. Dieses Team ist zum Herzstück unserer Transformation geworden. Mittlerweile ist das Team in der Lage über ein vielfältiges Angebot (von Agile Working Methods, über Customer and Colleague Journey Mapping, Shared Leadership, Mindfulness bis hin zu Team- und Indvidual Coaching, ...), nahezu jedes Team so zu unterstützen und zu begleiten, wie es die Umstände gerade erfordern, um so jeden Tag ein Stückchen mehr Autonomie, Sinnhaftigkeit und persönliches Wachstum in der Organisation entstehen zu lassen. Ein besonderer Schwerpunkt des Transformationsteams ist dabei die Arbeit im Bereich Personal Leadership (Innere Arbeit) als Voraussetzung für nahezu Alles andere.

Informationen zum Projekt

  • Beschreibe in 2-3 Sätze die Initiative mit der Du Dich bewirbst.

    Wir haben uns vor knapp 7 Jahren auf den Weg einer intensiven Transformation unserer Organisation gemacht.
    Flache Hierarchien, Frontline Empowerment, selbstorganisierte Teams etc. sind in der Theorie hervorragende Konzepte, treffen aber die Menschen und Teams, die damit konfrontiert werden, im Innersten und stellen ihr Selbstverständnis in Frage.
    Seit 4 Jahren hat sich ein Team herausgebildet, welches diese Reise ganzheitlich begleitet. Das Team ist crossfunktional, arbeitet komplett selbstorganisiert und hat sich als wirksames Allzweck-Team für alle Fragen und Herausforderungen rund um Persönlichkeits-, Team- und Organisationsentwicklung etabliert.

    Weil wir seit Kurzem auch anhand harter Zahlen zeigen können, dass unsere Arbeit als Transformationsteam nicht nur trendiges „New Work Blabla“ ist. Wie jedes Jahr haben wir an einer konzernweiten Mitarbeiterzufriedenheitsumfrage teilgenommen. Diesmal haben wir uns den Spaß gemacht aus den Ergebnissen den Einfluss unserer Arbeit herauszurechnen. Das Ergebnis: Teams, die wir in den letzten Jahren als Transformationsteam intensiv begleitet haben, zeigen signifikant erhöhte Umfrageergebnisse (eNPS-employee net promotor score: 62 ! vs 42, Deutschland Benchmark: 13). Kurzum: Wir sind wirksam.

  • Was ist neu an dem Konzept? Wie ist der Einfluss auf die verschiedenen Bereiche der Arbeitskultur?

    Das Besondere zeigt sich an der Arbeitsweise des Teams, welche sich ich erst in den letzten 2 Jahren entwickelt hat. Während wir früher versucht haben diverse New Work Konzepte in die Organisation "hineinzudrücken", hat sich das Blatt mittlerweile um 180° gedreht. Wir werden jetzt von unseren Teams mit konkreten Herausforderungen und Problemstellungen aktiv angefragt. Basierend darauf entwickeln wir für das jeweilige Team maßgeschneiderte Lösungen, sodass wir die Teams da abholen können, wo sie gerade sind. Mittlerweile können wir nicht einmal mehr die Menge an Anfragen decken.

  • Kann das Konzept als Vorbild dienen? Wie würde das Konzept als Blaupause für andere Unternehmen aussehen?

    Wir glauben, in jeder Organisation finden sich Menschen, die für die Idee brennen neue Formen der Zusammenarbeit zu entwickeln und die Motivation haben eine Organisation von innen heraus zu verändern. Alles was es braucht ist, diese Menschen zu identifizieren, zu einem Team zusammenzuführen und ihnen den Raum und die Möglichkeit geben etwas entstehen zu lassen.
    Voraussetzung ist ein Management Team, dass den Gedanken einer Transformation nicht nur „gutheißt“, sondern diesen auch aktiv vorlebt.

  • Warum sollte das Konzept mit dem NEW WORK AWARD ausgezeichnet werden? Was macht es einzigartig?

    Wir haben uns vor knapp 7 Jahren auf den Weg einer intensiven Transformation unserer Organisation gemacht.
    Flache Hierarchien, Frontline Empowerment, selbstorganisierte Teams etc. sind in der Theorie hervorragende Konzepte, treffen aber die Menschen und Teams, die damit konfrontiert werden, im Innersten und stellen ihr Selbstverständnis in Frage.
    Seit 4 Jahren hat sich ein Team herausgebildet, welches diese Reise ganzheitlich begleitet. Das Team ist crossfunktional, arbeitet komplett selbstorganisiert und hat sich als wirksames Allzweck-Team für alle Fragen und Herausforderungen rund um Persönlichkeits-, Team- und Organisationsentwicklung etabliert.

  • Welche gesellschaftliche, ökologische oder wirtschaftliche Wirkung entfaltet das Konzept im Unternehmen oder nach Außen? (Z.B. ermöglicht das Konzept mehr Autonomie, Kooperation, Nachhaltigkeit, Demokratie, Diversität und/oder Gemeinschaftssinn?)

    Als Basis für unsere gesamte Transformation legen wir seit Beginn einen besonderen Schwerpunkt auf das Thema Personal Leadership bzw. Innere Arbeit. Einer unserer Leitsätze lautet: Lerne erst dich selbst zu führen, bevor du andere führst. Wir glauben, dass ein wesentlicher Schlüssel für sinnerfüllende Arbeit darin liegt, sich selber besser zu verstehen und sein "gesamtes Ich" in die Arbeitswelt einbringen zu können. Das Streben nach Fortschritten in den oben genannten Bereichen (Autonomie, Kooperation, Diversität,...) ergibt sich dann als natürliche Konsequenz.

Projektbilder

Deine Favoriten
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie NEW WORK Gamechanger
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie NEW WORK Teams
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie NEW WORK Companies
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie NEW WORK Public Institutions

Herzlichen Glückwunsch: Dein Voting wurde erfolgreich übermittelt.

Um das Voting abzuschließen, klicke bitte auf den Bestätigungslink in der E-Mail, die wir dir gerade gesendet haben.

Vielen Dank fürs Voten!

Du hast bereits erfolgreich abgestimmt. Mehr zum Thema NEW WORK NWXnow.
Deine E-Mail Adresse *
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden