Soziologin und Präsidentin / Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung

Jutta
Allmendinger

»Der Mensch ist aus der Erwerbsarbeit überhaupt nicht wegzudenken.«

Jutta Allmendinger ist Expertin für den Wandel von Arbeitsbiografien. Die habilitierte Soziologin ist Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung und beschäftigt sich intensiv mit Gender- und Bildungsfragen. Dabei hat sie immer die gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen im Blick. Allmendinger studierte Soziologie und Sozialpsychologie an der Universität Mannheim und u.a. VWL und Statistik an der University of Wisconsin.