Psychologe & Autor

Dr. Frank
Berzbach

»Gefangen im Hamsterrad? Von wegen! Unsere täglichen Routinen können wir viel mehr beeinflussen als wir denken.«

Jahrgang 1971, unterrichtet Psychologie an der ecosign Akademie für Gestaltung und Kulturpädagogik an der Technischen Hochschule Köln. Nach einer Ausbildung zum Technischen Zeichner hat er seinen Zivildienst in der Psychiatrie absolviert und in Köln, Bonn und Frankfurt/Main Erziehungswissenschaft, Psychologie und Literaturwissenschaft studiert. Seine Promotion (2004) beschäftigt sich mit ethischen Problemen des pädagogischen Konstruktivismus und seiner Vorliebe für die Systemtheorie. Über Wasser hat er sich bisher gehalten als Wissenschaftler/Bildungsforscher (Univ. Frankfurt, Univ. Tübingen), Wissenschaftsjournalist, Fahrradkurier und Buchhändler. Er hat eine Vorliebe für Fahrräder, Schallplatten und Plattenspieler, Bücher, Jazz, Füllhalter und Bleistifte, Papier und Notizbücher, Tätowierungen und Pin-ups, Kirchen, Klöster, Museen und Hotels, Schuhe und das Meer. Ihn interessiert nicht: das Fernsehen, analoge oder digitale Spiele, Tiere essen und Rauchwaren, Drogen, Automobile und Autorennen, Fußball und Karneval. Seit 2007 praktiziert Frank Berzbach Zen und bleibt dennoch katholisch.