Michael Krebs

deutscher Kabarettist und Entertainer

Michael Krebs hätte wirklich gerne einen anständigen Beruf erlernt, aber die verdammte Sehnsucht nach Bühnenkunst und Rock’n’Roll war einfach stärker. Und so studierte er Musik und Germanistik in Hamburg sowie Jazz-Klavier in Bremen. Der Songwriter, Comedian und Kabarettist brachte 2004 sein erstes von mittlerweile acht Programmen auf die Bühne und wurde in der Folge mit über 20 Kabarett-, Kleinkunst- und Musikpreisen ausgezeichnet. Krebs veröffentlichte diverse CDs, tourt regelmäßig durchs ganze Land, spielte Fernsehauftritte u.a. bei Nightwash, beim Satiregipfel, beim 3-satfestival und bei Pufpaffs Happy Hour, half aus bei Alfred Biolek, spielte beim Metalfestival in Wacken, musizierte mit der Münchner Kammerphilharmonie, gründete seine Band „Michael Krebs & die Pommesgabeln des Teufels“, wurde von der dänischen Anti-Atomkraft-Stiftung abgemahnt, gründete mit Marc-Uwe Kling und Julius Fischer die "Arbeitsgruppe Zukunft“, tourte als Support mit Alligatoah und schreibt und spielt immer weiter eigene Lieder und Texte, denn er kann einfach nicht damit aufhören.