NWXnow Videocast zum Thema Purpose

Montag, 27. September 2021

Wie man den Job in Einklang mit seinen Werten bringt

Jakob Berndt begann seine Karriere bei der Werbeagentur Jung von Matt und stellte bald fest, dass er dort seine ökologischen und gesellschaftlichen Werte nicht ausleben konnte. Als sein Schulfreund Paul ihm von der Idee für einen sozialen Softdrink erzählt, ist Jakob Feuer und Flamme. Mit einem weiteren Mitstreiter gründen sie das Unternehmen, mit dem sie fortan die zuckerarmen Fairtrade-Limonaden Lemonaid und den Bio-Eistee Charitea vertreiben. Der Erfolg gibt ihnen recht: Heute sind sie in 15 Märkten aktiv und haben bereits mehr als 3 Mio. Euro für Sozialprojekte im globalen Süden erwirtschaftet. Denn von jeder Flasche verkauften Softdrink gehen 5 Cent an wohltätige Projekte.

Doch hier ist noch lange nicht Schluss. Im Jahr 2017 betritt Jakob wieder Neuland und wagt als Co-Founder von Tomorrow den Sprung in den ihm bis dato gänzlich unbekannten Finanzsektor. Auch diese Gründung ist von Erfolg gekrönt, aktuell nutzen über 80.000 Menschen den nachhaltigen Bankingdienst.

Lisa Nölting und Marc-Sven Kopka sprechen im NWXnow Videocast mit Jakob Berndt über das Thema Potentialentfaltung und wie es auch im Job gelingen kann, ganz man selbst zu sein.

Im Videocast erfährst du, …

• … warum das Thema Nachhaltigkeit für Jakob so eine große und wichtige Rolle spielt.

• … ob es ein Schlüsselerlebnis für ihn gab, um seinem Leben eine neue Richtung zu geben.

• … wie es ihm gelingt, die kapitalistischen Mechanismen für sein Unternehmen zu nutzen.

• … was das Geheimnis seines Erfolges ist.

• … wie er mit Widerständen umgeht.

• … wie es ihm gelingt, den eigenen Purpose ins Unternehmen zu tragen.

*Unser Gesprächspartner: Jakob Berndt ist einer von drei Foundern von Tomorrow, dem nachhaltigen Bankingdienstleister aus Hamburg, St. Pauli. Er ist außerdem Mitgründer des Social Business Lemonaid Beverages, das seit 2009 mit den Marken Lemonaid und ChariTea den europäischen Softdrink-Markt erobert hat. 2016 gewann er mit seinem Team den „Deutschen Gründerpreis”. Jakob hat Kulturwissenschaften an der Leuphana Universität und in Sydney studiert. Er ist Vorstandsvorsitzender der internationalen Seenotrettungsorganisation SOS Mediterranee. 2018 wurde er für sein sozial-unternehmerisches Engagement mit dem „Vorbildpreis” der Universität Bayreuth geehrt.