AIRBUS 380 „Empowered Tech Team“

Empowered TechTeam im Shopfloor

Beschreibung

Das „Empowered TechTeam“ ist eine Initiative der A380 Produktionslinie mit dem Ziel den technischen Fortschritt zu begleiten, Prozesse zu verbessern und die nachhaltige Umsetzung von Technologieprojekten zu ermöglichen. Das Team besteht aus motivierten Produktionsmitarbeitern, die auf Augenhöhe mit Ingenieuren und Technologen die Digitalisierungsprojekte vorantreiben. Sie nutzen proaktiv ihre fachliche Expertise um die Verbindung zwischen Fertigung und den Ingenieurteams (Research & Technology) herzustellen, um dadurch den Weg für die digitale Transformation zu ebnen.

INFORMATION ZUM PROJEKT

  • Wie kam es zu dem Konzept? Was war die Motivation dahinter?

    Die Kommunikation zwischen Produktionsmitarbeitern und Technologiebereichen ist erfahrungsgemäß eingeschränkt und wird durch eine Anzahl von Hierarchieebenen erschwert. Es werden technische Lösungen erarbeitet, die nicht wirklich die Probleme der Produktionsmitarbeiter lösen und nicht ganzheitlich akzeptiert werden. Es entsteht Angst vor Veränderungen, die durch die Digitalisierung fremdbestimmt auf sie zukommen. Im Rahmen von Exkursionen in die Technologiebereiche wurde der Kontakt zwischen Produktionsmitarbeitern und den Ingenieuren ermöglicht und schnell wurde der Mehrwert und auch die gegenseitige Wertschätzung für die jeweilige Expertise klar. Durch das gemeinsame und aktive Gestalten der Zukunft werden nun Ängste abgebaut, Ownership-Verhalten und darüber hinaus Pioniergeist geweckt.

  • Beschreibt ausführlicher in euren eigenen Worten die Initiative/das Projekt/das Konzept, mit dem ihr euch bewerbt.

    Die Produktionsmitarbeiter werden zu einem geschätzten Partner bei der Technologieentwicklung. Es finden gemeinsame Workshops zwischen ihnen und Technologen statt bzgl. Prozessverbesserungen. Oder aber die Ingenieure kommen mit Fragestellungen in den Produktionsbereich des TechTeams, in dem die Mitarbeiter für die Beratung von ihrem Tagegeschäft befreit werden und so mit Rat und Konzeptprüfungen zur Verfügung stehen. Die Experten werden zu Wort gelassen: „Die, die es tun, wissen“. Die Philosophie des TechTeams ist gegründet auf intrinsischer Motivation und Arbeitsweisen basierend auf Empowerment, Trust Based Organisation und Supportive Management. Der Mitarbeiter steht dabei im Mittelpunkt und erkennt seine Möglichkeit eigenverantwortlich am Lösungsprozess seiner „Pain points“ zu arbeiten.

  • Welche gesellschaftliche oder wirtschaftliche Wirkung entfaltet das Konzept im Unternehmen oder nach Außen?

    Das Ergebnis ist verblüffend und stellt eine Win/Win-Situation für alle Beteiligten dar. Das Ergebnis auf Seiten der Produktionsmitarbeiter ist der Anstieg von Wertschätzung, Verantwortung, Engagement und Spaß bei der Arbeit. Für das Unternehmen zahlt sich das Konzept aus, weil neue Ideen generiert werden und Prozessverbesserungen nachhaltig und mit Konsens aller Beteiligten in der Prozesskette umgesetzt werden können. Die Gesamtperformance wird nachweislich verbessert und die Mannschaft bereitet sich auf die zunehmend digitale Zukunft vor. Mittlerweile hat sich das im A380 etablierte TechTeamKonzept auf die andere Flugzeugprogramme ausgeweitet. Zusätzlich zu den bereits genannten Benefits ergibt sich daraus auch eine weitere Harmonisierung der Prozesse flugzeugprogrammübergreifend.

  • Was ist neu an dem Konzept? Wie ist der Einfluss auf die verschiedenen Bereiche des Unternehmens?

    So simpel und naheliegend sich das Konzept anhört, so unüblich ist es zwischen Produktions- und Ingenieurbereichen auf Mitarbeiterebene bzw. auch hierarchieübergreifend auf Augenhöhe zu kommunizieren. Mitarbeiter der Produktion sind im Normalfall angehalten, ihre Arbeitszeit maximal mit wertschöpfender Tätigkeit am Produkt zu verbringen. Die beratende Tätigkeit und Teilnahme an Workshops und Exkursionen war als nicht wertschöpfend und als Verschwendung deklariert. Der Produktionsmitarbeiter wurde über die Jahre immer mehr aus dem konzeptionellen Prozess entkoppelt. Im TechTeam nehmen die Werker wieder am konzeptionellen Prozess Teil. Wie sich im Rahmen des TechTeams herausstellt, ist der Nutzen deutlich größer als der Aufwand und so ergibt sich ein eindeutiger Mehrwert für das Unternehmen.

  • Kann das Konzept als Vorbild dienen? Wie würde das Konzept als Blaupause für andere Unternehmen aussehen?

    Das Konzept kann als Vorbild für wertschätzende Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Institutionen und Hierarchien dienen. Es zeugt von Vertrauen und der Möglichkeit neue Wege zu gehen. Die Blaupause ist recht simpel. Einfach mal wagen es zu machen. Es bedeutet für einige Vorgesetzte loszulassen und in Vorkasse zu gehen. Freiwillige zusammenbringen, ihnen über Exkursionen verschiedene Technologien näherbringen (Messebesuche, Austausch mit anderen Firmen, Besuch von Research & technologyBereichen) und dann auf Augenhöhe im Rahmen von Workshops den Austausch anbieten und gemeinsam an Problemlösungen arbeiten.

  • Warum sollte das Konzept mit dem New Work Award ausgezeichnet werden? Was macht es einzigartig?

    Das Konzept sollte mit dem New Work Award ausgezeichnet werden, weil es so überraschend simpel und nachvollziehbar ist und doch üblicherweise im Widerspruch zu unserem gewohnten Führungsverhalten steht. Es schafft die Rahmenbedingungen für die Mitarbeiter, intrinsisch motiviert Ihr Bestes zu geben und es bezieht größtmöglich effizient den Erfahrungsschatz dieser Mitarbeiter ein. Es ist ein gutes Beispiel für vertrauensvolle Zusammenarbeit über persönliche Vorbehalte, Komfortzonen und veraltete Verhaltensmuster hinweg und kann den Grundstein für eine neue Unternehmenskultur legen. Es basiert auf den Bedürfnissen der Mitarbeiter in der heutigen Gesellschaft und kann der Schlüssel für Großunternehmen sein, die digitale Transformation zu meistern. Und das Beste ist: das Konzept funktioniert!