30.-04. Dezember

Jetzt ansehen

Videocast

Das Wissen, mit dem wir nicht arbeiten

Ob Jobwechsel, Krisenstrategie oder Innovationsarbeit: Wir leben in einer Zeit, die rationale Entscheidungen hochhält. Berater*innen und CEOs, Technologieunternehmen und Banken arbeiten mit Fakten, Daten und neuerdings auch Algorithmen, um Entscheidungen zu treffen und sie zu rechtfertigen. Doch was ist, wenn dieses rationale Denken zum Risiko wird? Das Gespräch mit dem international renommierten Psychologen Prof. Gerd Gigerenzer stellt die aktuelle Vorherrschaft des Rationalen in Frage und zeigt, dass wir gerade in der Krise wertvolles Wissen nicht nutzen. Denn während rationales Denken nur mit Wissen aus der Vergangenheit arbeitet, kann sich unsere Intuition auf neue Bedingungen einstellen, auch in sehr komplexen Situationen. Damit ist unser oft belächeltes Bauchgefühl eine hochagile Eigenschaft, die selbst Algorithmen fehlt. Inmitten eines Veränderungsschubs wird sie existenziell wichtig, ist Gerd Gigerenzer  überzeugt: Wirklich gut entscheiden nur Menschen, die ihr intuitives Wissen aktivieren, und Unternehmen, die sehr unterschiedliche Menschen einstellen und sie frei denken lassen. Er erklärt, was das in der Praxis bedeutet, wer die größten Feinde der Intuition sind, und warum ohne sie echte Innovation unmöglich ist.

Im NWXnow-Videocast spricht Marc-Sven Kopka mit Prof. Gerd Gigerenzer darüber, wie wir gute Entscheidungen in unsicheren Zeiten treffen und uns vom Diktat des immer Gleichen befreien. 

Prof. Gerd Gigerenzer ist Psychologe, Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz an der Universität Potsdam sowie Gründer von Simply Rational - Das Institut für Entscheidung. Der Schwerpunkt seiner Arbeit ist den Entscheidungen von Menschen gewidmet. Er trainiert Manager, amerikanische Bundesrichter und deutsche Ärzte in der Kunst des Entscheidens und im Umgang mit Risiken und Unsicherheiten. In Zuge seiner Laufbahn war er u. a. Direktor des Forschungsbereichs „Adaptive Behavior and Cognition“ (ABC) am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und hatte eine Professor an der University of Chicago. Er hat für seine Arbeit zahlreiche Preise erhalten, darunter den Preis der Association of American Publishers für das beste Buch in den Sozialwissenschaften sowie den Deutschen Psychologie-Preis. Zu seinen weltweit übersetzten Sachbüchern gehören u.a. Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten sowie Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Gerd Gigerenzer ist außerdem Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina) .

Anmelden und informiert bleiben

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? 

Melde Dich hier für unsere wöchentlichen Updates an und erhalte regelmäßig alle Infos zu unseren NWXnow Themenwochen und weitere relevante New Work Inhalte per Mail.