Endorsement

Führung, Recruiting, Bewerbungen - das sind die Job-Trends 2023

Die Prognosen der XING "Top Minds"

11. Januar 2023

Alljährlich kürt XING aus seinen insgesamt über 250 XING Insidern die zehn wichtigsten Autorinnen und Autoren für das Thema Job und Karriere. Zu diesen XING Top Minds zählen in diesem Jahr unter anderem Karrierecoach Bernd Slaghuis, der ehemalige Olympia-Schwimmer Michael Groß, Unternehmerin und Berufsberaterin Ragnhild Struss und Führungskräfte-Coach Nane Nebel. Gemeinsam mit der XING News Redaktion haben sie und die anderen ausgezeichneten Experten die vier wichtigsten Job-Trends für 2023 identifiziert. Ihr Fazit: Es wird sich einiges verändern.

Obwohl Deutschland 2023 laut Prognosen führender Wirtschaftswissenschaftlicher eine Rezession droht, entwickelt sich der Arbeitsmarkt davon abgekoppelt und weitestgehend robust. Unternehmen klagen vielmehr über einen grassierenden Fachkräftemangel. Zwei von drei Personalentscheidern gehen davon aus, dass sich die Situation 2023 noch verschärfen wird, ergab eine Forsa-Studie im Auftrag der XING Schwestermarke onlyfy aus dem vergangenen Dezember. Zugleich fühlen sich 42 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Job nicht ausreichend wertgeschätzt, so das Ergebnis der aktuellen XING Job-Happiness-Studie

„Talentemangel und zugleich mangelnde Wertschätzung? Hier stimmt die Balance am Arbeitsmarkt nicht mehr. Diese Diskrepanz sollte jedes Unternehmen aufhorchen lassen, denn der Fachkräftemangel krempelt die Verhältnisse nachhaltig zugunsten der Jobsuchenden um“, sagt Astrid Maier, Chefredakteurin XING News. „Für Jobsuchende ist künftig nicht mehr die relevanteste Frage, ob sie überhaupt eine Stelle finden.  In den Fokus geraten nun Fragen wie "Wo bekomme ich einen Job, der zu mir passt?", "Wie bringe ich meine Stärken voll zur Geltung?" und "Welche Unternehmenskultur passt zu mir?“, so Maier weiter. Orientierung und Hilfestellung für genau diese Fragen rund um die Job-Suche der Zukunft bieten die XING Top Minds Job & Karriere.  Und das sind ihre Prognosen für den Arbeitsmarkt 2023:

Trend 1: Arbeitgeber werden von Jobwechslern gefunden

„Die Job-Suche wird nicht länger nur die Suche nach Jobs sein. Es werden jene Arbeitgeber von Jobwechslern gefunden werden, die ihnen passende Rahmenbedingungen bieten und echtes Interesse an dem Menschen hinter einem Lebenslauf zeigen“, prognostiziert XING Top Mind Bernd Slaghuis

Job-Trend Nr. 2: WhatsApp & Co – die Bewerbung der Zukunft ist vor allem einfach
2023 ist das Jahr, in dem sich Recruiting neu aufstellen wird: Unternehmen werden Bewerbungsprozesse vereinfachen und beschleunigen – beispielweise durch die Möglichkeit, Bewerbungen via WhatsApp oder andere Social-Media-Kanäle einzureichen. Für Jobsuchende gilt in diesem Jahr: „Fokussieren ist wichtiger als Vollständigkeit und Inhalt wichtiger als Layout. Auch ein Blick in neue Branchen kann sich auszahlen, denn mehr Optionen bedeuten mehr Auswahlmöglichkeiten“, sagt XING Top Mind Nane Nebel voraus.

 

Trend 3: Die neue Führungskultur: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entscheiden, für welche Führungskraft sie arbeiten wollen

In Zeiten des Fachkräftemangels wird es für Führungskräfte immer wichtiger, Teil der Veränderung zu sein, um das eigene Unternehmen nachhaltig attraktiv für Talente zu machen und langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. „Aufgrund der großen Mitarbeiternachfrage hat sich die Macht der Entscheidung verschoben. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entscheiden selbst, für welche Führungskraft und somit auch für welches Unternehmen sie ihre Lebens- und Arbeitszeit investieren wollen“, sagt Top Mind und Headhunter Frank Rechsteiner voraus.

Trend 4: Der Job passt nicht? Dann wird er passend gemacht!

2023 wird zudem das Jahr, in dem Methoden, wie sich Job und Leben besser in Einklang bringen lassen, auch in der Masse ankommen werden. „Jobplanung ist immer auch Lebensplanung. Um die Arbeit in Einklang mit eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu bringen, sollte man sie aktiv mitgestalten. So ist mein persönlicher Job-Trend 2023 das Job Crafting – eine Methode, mit der man seinen aktuellen Job so verändert, dass er optimal zur eigenen Persönlichkeit passt, etwa hinsichtlich der Arbeitszeit, der Aufgaben oder der Arbeitsbeziehungen“, so Karriere-Coach Ragnhild Struss.  
 
*Dies sind die 10 XING Top Minds 2023 im Überblick:

Dr. Bernd Slaghuis Insider für Karriere & Bewerbung 
Dr. Michael Groß Insider für Wirtschaft & Personalwesen
Gudrun Happich Insiderin für Personal- und Bildungswesen
Svenja Hofert Insiderin für New Work & Psychologie
Henryk Lüderitz Insider für Young Professionals & Leadership
Nane Nebel Insiderin für Karriere & Bewerbung von Führungskräften
Frank Rechsteiner Insider für Transformation & Recruiting
Guido Bosbach Insider für Management & Führung 
Jannike Stöhr Insiderin für erfüllende Karrieren & Neuorientierung
Ragnhild Struss Insiderin für Karriere & Persönlichkeitsentwicklung 

Die zehn besten Karriere-Tipps der XING Top Minds für das Job-Jahr 2023 sind unter diesem Link zu finden.

 

Weitere aktuelle Themen aus der Arbeitswelt