Filmpremiere auf der NWX22

"Work in Progress" von Kristian Gründling

Seit dem enormen Erfolg von “Die stille Revolution” warten viele auf den nächsten Film des SPIEGEL-Bestseller-Filmemachers Kristian Gründling. Nun hat das Warten ein Ende, denn der preisgekrönte Produzent und Regisseur präsentiert sein neuestes Werk “Work in Progress - Auf der Suche nach Erfolg in einer sich wandelnden Welt” als Vorpremiere mit anschließender Diskussion, u.a. mit Wolf Lotter, als krönenden Abschluss der NWX 2022*. 

Die Art und Weise, wie wir arbeiten, ändert sich fundamental. Disruptive Technologien und unvorhersehbare externe Einflüsse halten Menschen und Unternehmen im Dauerwandel. Was bedeutet das für unsere Weiterentwicklung? Macht die gewohnte Definition von Erfolg als „höher, schneller, weiter“ überhaupt noch Sinn? Wie finden wir Wege, die individuell stimmig sind und uns in die Zukunft tragen? 

Mit diesen Fragen setzt sich Kristian Gründling, SPIEGEL-Bestseller-Filmemacher (u.a. „Die stille Revolution“) in seinem neuesten Film „Work in Progress – Auf der Suche nach Erfolg in einer sich wandelnden Welt“ auseinander. Kern des Films ist das Projekt „s.mile“ der Haufe Akademie: 15 Menschen konnten über zwei Jahre lang ihre Weiterentwicklung selbstbestimmt gestalten - ohne finanzielle oder zeitliche Limits, völlig frei von Vorgaben. Zusätzlich wurden sie individuell von Coaches und Coachinnen begleitet. Ab Projektstart 2016 bis zu den Anfängen der Pandemie begleitete Gründling die Entwicklung dieser Menschen. 

Einfühlsam, intensiv und sehr authentisch zeigt er, wie sie sich auf dieser Lernreise entwickeln und wie sich durch die selbstbestimmte Entwicklung auch ihre individuellen Erfolgsbegriffe verändern. Ergänzend stellt der Film Einschätzungen von Vordenker:innen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Unternehmen den Entwicklungsverläufen gegenüber. Wolf Lotter, Tim Leberecht sowie die Professorinnen Heike Bruch und Jutta Rump, um nur einige zu nennen, reflektieren die Entwicklungswege mitsamt ihren berührenden Überraschungen, Höhen und Tiefen. 

Hier gibt es einen ersten Einblick: Trailer "Work in Progress"

New Success: Wie finden wir einen Erfolgsbegriff, der Menschen und Unternehmen in die Zukunft trägt? 

Wir müssen unser Verständnis von Arbeit, Entwicklung und Erfolg neu lernen, um in einer Gegenwart und Zukunft zu bestehen, die ganz anders tickt als die Welt, die wir kennen, so Kristian Gründling. “Work in Progress“ inspiriert Zuschauer.innen, eigene Erfolgsbilder zu hinterfragen. Auch der Initiator des Projekts „s.mile“, Mario Kestler (Geschäftsführer Haufe Akademie), betont, wie wichtig die Auseinandersetzung mit dem eigenen Erfolgsverständnis ist: „Unternehmen und Mitarbeitende müssen sich gegenseitig in ihrer Entwicklung unterstützen. Während Unternehmen oft wissen, welchen Erfolgsweg sie gehen wollen, ist den Mitarbeitenden ihr individueller Erfolgsbegriff oft nicht wirklich klar. Entwicklungspotenziale bleiben häufig ungenutzt und bremsen das Fortkommen.“

Die Suche nach Erfolg zeigt: New Work ist Inner Work

Der Film zeigt, wie die Suche nach einem individuell stimmigen Erfolgsbegriff aussehen kann: Die s.mile-Teilnehmer:innen starteten mit einem klaren Ziel – wie etwa der nächste Karriereschritt – doch das Projekt wurde auch eine Reise zum eigenen Ich: Will ich das denn wirklich? Und herauskam, dass Erfolg auch bedeuten kann, mehr Zeit für die Familie und für Freunde zu haben, anstatt auf der Karriereleiter aufzusteigen. 

Dieser Mindshift hat mit einer neuen Haltung zu tun – und im Kern auch mit New Work, denn: New Work ist Inner Work und nicht Innenarchitektur: Ohne Selbstreflektion und selbstbestimmte Entwicklung wird die notwendige Transformation vor die Wirtschaft, Gesellschaft und damit jede:r Einzelne von uns gestellt ist, nicht gelingen. Doch, und das zeigt auch der Film: Der Weg lohnt sich!

Als Zuschauer:in kann man in dem Film eine Reise miterleben, die überrascht – und die ermutigt, starre Denkrahmen zu sprengen sowie neue Wege für neue Herausforderungen mitzuentwickeln. Denn wir alle sind gefordert, herauszufinden, wie wir Erfolg ermöglichen, der Unternehmen UND Menschen Raum für Wachstum und Selbstwirksamkeit gibt. 

Text: Kerstin Schreck / Haufe Akademie 

*Der neue Kristian Gründling Film feiert Vorpremiere auf der NWX 22

Der Film „Work in Progress – Auf der Suche nach Erfolg in einer sich wandelnden Welt“ feiert im Rahmen der NWX 2022 seine Vorpremiere. Interessierte können das neueste Werk von Erfolgsregisseur Kristian Gründling am 20. Juni 2022 um 19.30 Uhr im Kleinen Saal der Elbphilharmonie in Hamburg sehen. Im Anschluss an den Film gibt es eine Podiumsdiskussion mit Kristian Gründling, Autor und Journalist Wolf Lotter, Claudia Schluckebier, Teilnehmerin von s.mile, u.a. Moderiert wird die Gesprächsrunde von Stefanie Hornung, Autorin („New Pay“) und Journalistin. 

 

Für die NWX22 gibt es noch ein kleines Restkontigent Tickets. Mit Click geht's zum Shop