NEW
WORK
STORIES
Folge 90
CHRIS JAHNKE

Introvertiert in einer lauten Welt: So wirst Du Dein bestes Ich!

Wir leben in einer Welt, in der extrovertierte Menschen den Ton angeben - sei es am Arbeitsplatz, in der Schule, oder im Privatleben. Dabei sind es introvertierte Menschen, denen wir die Relativitätsthoerie, „Harry Potter“ oder die Suchmaschine Google verdanken. Co-Host Lisa ist heute nicht besonders still, sondern leider nicht dabei. Der Urlaub sei ihr gegönnt. Dafür hat Alex Chris Jahnke im virtuellen Studio zu Gast. Er ist Coach und Experte für das Thema Persönlichkeitsentwicklung. Ist es wirklich etwas "schlechtes" introvertiert zu sein? Und wo ist der Unterschied zu Schüchternheit? Das erfahrt Ihr in unserer heutigen Podcast-Folge. 

 

Shownotes der Podcast-Folge (ab Minute)

[00:15] Wir leben in einer Welt, in der extrovertierte Menschen den Ton angeben - sei es am Arbeitsplatz, in der Schule, oder im Privatleben. Dabei sind es introvertierte Menschen, denen wir die Relativitätsthoerie, „Harry Potter“ oder die Suchmaschine Google verdanken.

[00:30] Co-Host Lisa ist heute nicht besonders still, sondern leider nicht dabei. Der Urlaub sei ihr gegönnt. Dafür hat Alex Chris Jahnke im virtuellen Studio zu Gast. Er ist Coach und Experte für das Thema Persönlichkeitsentwicklung.

[01:00] Ist es wirklich etwas schlechtes introvertiert zu sein? Und wo ist der Unterschied zu Schüchternheit?

[03:00] Wie kann erkannt werden, ob jemand eher introvertiert oder extrovertiert ist? Warum ist es so wichtig, dies über sich selbst zu erfahren?

[07:00] Im Buch „Die Kraft der Introvertierten“ schreibt die Expertin Susan Cain, dass wir in einer Welt leben, in der Extrovertiertheit als Ideal gesehen wird. Welche Herausforderungen ergeben sich dadurch für Introvertierte?

[10:00] Bei wem liegt die Verantwortung diese Situation zu verbessern? Bei der Gesellschaft, sodass die Introvertierten sich mehr einbezogen fühlen? Oder sollen die Introvertierten mehr „aus sich herauskommen“?

[13:00] Welche Tipps gibt es für Führungskräfte und Unternehmer:innen beim Umgang mit introvertierten Menschen? Wie sehen vielleicht optimale Team-Konstellationen aus?

[16:00] Welche Jobs passen am besten zu introvertierten Personen?

[18:00] Durch den Lockdown haben viele Menschen ihre introvertierte Seite erkannt. Dass sie gar nicht jeden Abend unter Menschen sein müssen und auch alleine ganz glücklich sind. Was passiert, wenn man über Jahre dieses Bedürfnis unterdrückt?

[21:00] Als Coach arbeitet Chris viel mit Menschen und ist oft unterwegs. Wie schafft er es trotzdem sich Zeit für sich selbst zu nehmen?

[23:00] Allein sein bedeutet nicht gleich einsam zu sein. Dieses Bewusstsein ist wichtig, sodass wir uns erlauben können, auch Zeit mit uns selbst zu verbringen. Wen das Thema interessiert: Das Buch Honjok beschreibt sehr schön, wie befriedigend alleine leben und reisen sein kann.

[26:00] Der FLOW-Zustand von Mihály Csíkszentmihályi ist ein sehr bekanntes Modell. Ist es für Introvertierte leichter sich in diesen Zustand zu begeben?

[28:00] Die Scanner-Persönlichkeit ist eine Eigenschaft, die normalerweise extrovertierten Personen zugeschrieben wird. Laut Chris können sich aber auch introvertierte Menschen für viele Dinge gleichzeitig interessieren.

[30:00] Zum Abschluss noch der Test, den Chris empfiehlt: 16personalities ist ein kostenloses Tool, das Ihr gerne nutzen könnt. Was ist Euer Ergebnis? Seid Ihr introvertierter als Ihr dachtet? Schreibt uns wie immer gerne an stories@new-work.se