NEW
WORK
STORIES
Folge 65
SABINE WILDEMANN

KiTa 4.0: Diese innovative und flexible Kinderbetreuung entlastet berufstätige Eltern

In diesen verrückten und unvorhersehbaren Zeiten rückt eine Tatsache immer wieder stärker in den Fokus: Wir brauchen in Deutschland mehr innovative Kinderbetreuungslösungen! Viele Eltern haben es gerade nicht leicht: Den ganzen Tag Meeting-Marathon, KiTa und Schule sind dicht und der Babysitter sagt auch noch in letzter Minute ab. Fakt ist: In Deutschland haben wir im Durchschnitt 75 Tage Schul- und KiTa-Schließungen. Was also tun mit den Kids, wenn beide berufstätig sind und niemand unterstützen kann? Hier kommt KidsCircle ins Spiel, ein Angebot mit flexiblen und erlebnisreichen Betreuungslösungen für Kinder, das soziale Interaktion und eine sinnvolle Beschäftigung auch abseits von TV und Ipad bietet. Denn heutzutage verbringen bereits 6-7 Jährige bis zu 71 Min täglich vor dem Fernseher. Zunächst war die digitale Betreuung ein Angebot für Eltern, die mit ihren Kindern im Home Office arbeiten mussten und Unterstützung benötigten. Mittlerweile ist es zusätzlich ein Angebot für Unternehmen, die Mitarbeitenden mit Kindern ein flexibles Mitarbeiter-Benefit zur Entlastung anbieten möchten. Um ein bisschen mehr über dieses tolle Angebot zu erfahren, haben wir Sabine Wildemann eingeladen. Sie hat KidsCircle zusammen mit ihrem Co-Founder, Felix Kosel, gegründet und erzählt uns in der aktuellen Folge, was alles hinter dem Betreuungsangebot steckt.

 

Shownotes der Podcast-Folge 

[00:15] In Deutschland fehlt es an innovativen und flexiblen Kinderbetreuungslösungen. Sabine Wildemann hat das erkannt und ist selbst aktiv geworden. Sie hat zusammen mit ihrem Co-Founder, Felix Kosel, KidsCircle.io gegründet, ein erlebnisreiches, innovatives Betreuungsangebot für Kinder von 4-11 Jahren.

[01:00] Das Konzept sah vor Corona noch etwas anders aus. Sabine erzählt uns von den vergangenen Monaten.

[04:00] Das ganze Angebot findet nun digital statt und soll eine Alternative zu Netflix und Gaming bieten. Vor allem, wenn die Eltern gerade keine Zeit haben und das Kind nicht einfach vor einen Bildschirm setzen möchten. Welche Alternativen bietet KidsCircle hier an?

[08:00] Eine zentrale Rolle spielt die „Villa Kunterbunt“. Hier können die Kleinen selber entscheiden worauf sie Lust haben.

[10:00] Wie viel Zeit verbringen deutsche Kinder vor Bildschirmen? Die Zahlen sind ein bisschen gruselig.

[16:00] Viele Eltern verteufeln die neuen Medien und wissen nicht genau, wie sie mit dem Entertainment-Konsum ihrer Kids umgehen sollen. Sabine geht damit als Mutter sehr vorbildlich um.

[19:00] Noch ein paar Details zu der Plattform: Wie kurzfristig kann man einen Termin buchen? Wann sind die Hauptzeiten? Wie sieht der Prozess aus?

[23:00] Eure Hosts, Lisa und Alex,  haben keine Kinder. Wie wichtig so ein Angebot allerdings ist, wissen sie aber natürlich. Wir wollen für Euch wissen: Wie werden denn die einzelnen Pädagogen für KidsCircle ausgewählt?

[29:00] Was ist denn, wenn die Kinder mit den Pädagogen nicht zufrieden sind? Wie leicht ist der Wechsel?

[32:00] Ein wundervolles Angebot wie wir finden. Auch Unternehmen können es mittlerweile für die Mitarbeitenden als Benefit anbieten, wenn sie ihre Crew unterstützen möchten.

[34:00] Und das war es auch schon mit Folge 65. Ihr habt auch eine geniale Idee, wie Ihr Menschen in dieser besonderen Zeit unterstützen könnt? Dann schreibt uns doch an stories@new-work.se