Podcast mit Daniel Vogler und Tobias Hagenau

Klappt New Work auch mit Zeiterfassung?

Arbeitszeiterfassung: Schon das Wort finden viele Menschen veraltet und negativ besetzt. Denn passt eine Kontrolle über die am Arbeitsplatz verbrachte Zeit wirklich noch in die moderne Arbeitswelt? Sollte das Misstrauen vieler Arbeitergeber und Führungskräfte in Zeiten von New Work nicht in Vertrauen umgewandelt werden und sich die Kontrolle der Mitarbeiter rein auf die erzielte Leistung konzentrieren, egal wo und wann man die erbracht hat? Das Thema spaltet jedenfalls die Meinungen, vor allem, seit der Europäische Gerichtshof 2019 - und ganz aktuell auch das Bundesarbeitsgericht - entschieden hat, dass Unternehmen zwingend ein Zeiterfassungssystem einführen müssen. 

In dieser Folge ihrer Podcast-Serie "NEW WORK Stories" sprachen Lisa Nölting und Alexander Kornelsen - vor dem BAG-Urteil - mit zwei Experten auf diesem Themengebiet: Daniel Vogler und Tobias Hagenau erklären, wie die "digitalen Stechuhren" sehr wohl zu New Work passen und warum sie auch für Arbeitnehmer:innen ein hilfreiches Instrument sein können, etwa in Sachen Überstunden und faire Arbeitszeiten.

Hier geht es direkt zur Podcast-Folge