NEW WORK PIONEER
Zur Übersichtsseite NEW WORK PIONEER
Mein Favorit

Stefan Janßen

Baustelle Zukunft - Neues Arbeiten im Handwerk

New Work darf kein Privileg für Wissensarbeiter sein.
Unsere Mission ist es, dem Handwerk zu ermöglichen, an der Weiterentwicklung des Arbeitswelt teilzuhaben.
Viele Jahre war die Serienfertigung und der Taylorismus das Maß der Dinge und hat im Handwerk zu einer falschen Sichtweise geführt. Durch New Work kann sich das Handwerk wieder stolz auf seine ursprüngliche Arbeitsweise besinnen: Der komplexen Fertigung durch Könner in einer Manufaktur. Handwerker leben seit Jahrhunderten New Work. Die Baustelle Zukunft möchte helfen, dies sichtbar zu machen und damit Fachkräfte zu gewinnen.

Informationen zum Projekt

  • Wie kam es zu dem Konzept? Was war die Motivation dahinter?

    Fast ein viertel Jahrhundert habe ich selbst ein mittelständisches Handwerksunternehmen mit 40 Mitarbeitern geführt.
    Meine Richtschnur war stets der gesunde Menschenverstand, so dass die Prinzipien der Selbstbestimmung, Transparenz, Teilhabe uns Sinnhaftigkeit ohne theoretisches Wissen über New Work im Unternehmen stets gelebt wurden. Mittlerweile ist das Unternehmen Teil einer dänischen Firmengruppe und ich bin mit der Mission angetreten, das Erlebte und Gelernte an kleine Handwerks- und Industriebetriebe bis 20 Mitarbeiter weiterzugeben. Diese kleinen Unternehmen habe eine hohe Hemmschwelle bei der Inanspruchnahme von Beratung. Diese möchte die Baustelle Zukunft auf Augenhöhe, per Du und im Klartext überwinden.

  • Beschreibt ausführlicher in euren eigenen Worten die Initiative/das Projekt/das Konzept, mit dem ihr euch bewerbt.

    Durch klassische Förder- und Ablaufberatung schafft die Baustelle Zukunft für die Unternehmer/innen finanzielle und zeitliche Freiräume. Diese werden genutzt, um einen externen Blick auf die unternehmerische Tätigkeit zu werfen.
    Durch die einjährige Teilnahme am Upstalsboom Curriculum, der Fortbildung zum Future Leadership Consultant und Besuch vieler weiterer Veranstaltungen wie den New Work Experiences kann ein breites Buffet an möglichen New Work Ansätzen aufgezeigt werden.
    Gemeinsam auf unternehmerischer Augenhöhe werden schrittweise Experimente durchgeführt. Viele "neue" Ideen werden dabei schon seit Generationen in familiären Handwerksbetrieben gelebt und gemeinsam sichtbar gemacht.

  • Welche gesellschaftliche oder wirtschaftliche Wirkung entfaltet das Konzept im Unternehmen oder nach Außen? (Z.B. ermöglicht das Konzept mehr Autonomie, Kooperation, Demokratie, Diversität und/oder Gemeinschaftssinn?)

    Die Baustelle Zukunft möchte helfen, den Stolz der Handwerker/innen auf das eigene Tagwerk zu stärken und die Wichtigkeit des ausgeübten Handwerks sichtbar zu machen.
    Dies fördert den Gemeinschaftssinn in den Unternehmen und der Handwerksbranche. Wieder auf das erlernte Können zu vertrauen und nicht auf die von der Industrie übernommenen Kontrollsysteme stärkt die Autonomie eines jeden Mitarbeiters. Mehr Transparenz, größere Teilhabe und mehr Selbstverantwortung wird gelebt.

  • Was ist neu an dem Konzept? Wie ist der Einfluss auf die verschiedenen Bereiche Deiner Arbeitswelt?

    Bisher hat New Work vorrangig große Unternehmen oder junge Branchen im Fokus.
    Über eine Million Handwerker in Deutschland sind es wert, mit in die Weiterentwicklung der Arbeitswelt einbezogen zu werden. Die überwiegend akademische Ansprache soll -quasi in einer Dolmetscherfunktion- verständlich gemacht werden.
    Der Wissenstransfer kann aber auch vom Handwerk in andere Branchen erfolgen, denn viele Ansätze von New Work sind im Handwerk seit Generationen gepflegte Tradition.

  • Kann das Konzept als Vorbild dienen? Wie würde das Konzept als Blaupause für andere Unternehmen aussehen?

    In 2020 ist ein "Handwerker-Roman" geplant, der erfolgreiches New Work im Handwerk in eine Story einbindet und damit zugänglicher ist als ein Sachbuch.
    Außerdem soll eine lokale Vernetzung in Zusammenarbeit mit den Handwerkskammern erfolgen. Über die Kammern als Multiplikatoren ist das Konzept der Baustelle Zukunft skalierbar.
    Eine gemeinsame Wissensdatenbank kann aufzeigen, welche Ideen von New Work im Handwerk erfolgreich umgesetzt worden sind.

  • Warum sollte das Konzept mit dem NEW WORK AWARD ausgezeichnet werden? Was macht es einzigartig?

    Eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft, das Handwerk, wird durch das Konzept in die Mitgestaltung der zukünftigen Arbeitswelt eingebunden.
    Als Bauarbeiter möchte ich, Stefan Janßen, an der größten Baustelle, unserer gemeinsamen Zukunft, zusammen mit den Handwerkern arbeiten. Damit jeder Handwerker stolz auf seine Arbeit sein und junge Menschen für sein Gewerk begeistern kann.
    Und alle Anderen in Zukunft noch einen Handwerker finden.

Deine Favoriten
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie NEW WORK PIONEER
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie NEW WORK ENABLER
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie NEW WORK EXPLORER
Wähle Deinen Favoriten in der Kategorie NEW WORK ALUMNI

Herzlichen Glückwunsch: Dein Voting wurde erfolgreich übermittelt.

Um das Voting abzuschließen, klicke bitte auf den Bestätigungslink in der E-Mail, die wir dir gerade gesendet haben.

Vielen Dank fürs Voten!

Du hast bereits erfolgreich abgestimmt. Mehr zum Thema New Work NWXnow.
Deine E-Mail Adresse *
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden
User-Voting