19.-23. Oktober

Gespräch ab 10:00

Freitag, 23. Oktober 2020

Florian Schroeder und Joey Kelly über das neue Miteinander. Fokus: Interaktion

Joey Kelly stellt sich immer wieder neuen Herausforderungen. Für ihn ist das Reisen der Vorstoß ins Unbekannte, Leidenschaft und Abenteuer zugleich. Doch wie bereitet er sich auf diese neuen Situationen privat und beruflich vor? Wie geht er damit um, an die eigenen Grenzen zu stoßen und die Grenzen anderer im Team kennenzulernen? Welche Rolle spielen Vertrauen und gutes Teamplay bei der Interaktion mit anderen? Sportlichkeit, Fitness, mentale und physische Stärke: Menschen sind verschieden. Kann man sie dennoch an ein Ziel führen, das zwar bekannt ist, aber der Weg dorthin noch nicht?

Im Gespräch des NWXnow ORGATEC SPECIAL spricht Florian Schroeder mit Joey Kelly über Extremsituationen im Sport, aber auch im privaten und beruflichen Alltag. Darüber wie man sich immer wieder neu motiviert, wie man die Reise ins Unbekannte plant, welche persönlichen Fähigkeiten dabei von Bedeutung sind und inwieweit die Interaktion mit anderen ihn beeinflusst.

Florian Schroeder (Moderator) ist Kabarettist, Radio- und Fernseh-Moderator sowie Autor. Er moderiert die SWR-Kabarettsendung „Spätschicht“, unterhält mehrere Radiokolumnen (WDR 2, hr1, radioeins), den Podcast „Einfach Schroeder!“ und hat mehrere Bücher verfasst. Das Markenzeichen des studierten Philosophen ist der Bogen, den er zwischen Unschärfen in Politik und Gesellschaft und ethischen Grundfragen spannt. Der Wahlberliner ist ein gefragter Meinungsbildner der jungen Generation und regelmäßiger Gast in Talkshows.

Joey Kelly ist ein Mensch mit vielen unterschiedlichen Leidenschaften und Prägungen. Er ist Musiker, Ausdauersportler und Unternehmer. Er kam zum Ausdauersport als Ausgleich zu seiner Arbeit mit der Kelly Family, die in den neunziger Jahren große musikalische Erfolge feierte. Im Sport steckte sich immer neue, große Ziele: So lief er dabei über 100 Marathons, Ultramarathons und Ironmans und absolvierte 100 Jahre nach Scott und Amundsen den “Wettlauf zum Südpol “ – 400 km in 10 Tagen, bei Temperaturen bis zu minus 40 Grad.

Anmelden und informiert bleiben

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? 

Melde Dich hier für unsere wöchentlichen Updates an und erhalte regelmäßig alle Infos zu unseren NWXnow Themenwochen und weitere relevante New Work Inhalte per Mail.