NWXnow Hands-on Session im Video

"Jobsuche 4.0, Bewerbung 4.0 - wie verändert sich der Arbeitsmarkt?“

NWXnow und der AGV Region Braunschweig präsentierten in einer weiteren Folge ihrer Hands-on Session das Thema: „Jobsuche 4.0, Bewerbung 4.0, Wie verändert sich der Arbeitsmarkt?" Die Session, die hier in einer Videoaufzeichnung zu sehen ist, wurde moderiert von Cordula Miosga (Geschäftsführerin AGV Region Braunschweig e.V.).  Ihre Gäste waren Nicole Leuther (Managing Director, SCHEELEN® AG DACH Region) und Thomas Czekala (u.a. Geschäftsführer, Block2Job ).

Nicole Leuther ist Managing Director DACH Region bei der SCHEELEN® AG, die seit über 30 Jahren auf diagnostische Online-Tools und Managementberatungen spezialisiert ist. Nicole Leuther verantwortet und begleitet die Key Account Kunden sowie Neukunden in allen strategischen Fragen der Bereiche Rekrutierung, Führungskräfteentwicklung, Talentmanagement und im strategischen HR Management. Zugleich ist sie Sparringpartner in wissenschaftlichen Fragen, Marktentwicklungen, Produktfragen sowie bei komplexen Integrationen von Tools in ATS Systeme der Kunden. Ihre Leidenschaft ist es gemeinsam mit den Kunden offene Positionen optimal in der Persönlichkeit und der geforderten Kompetenz zu besetzen, Talente nach Stärken zu fördern und Führungskräfte auf ihre Rolle vorzubereiten. 

Der Unternehmer und Digital-Wegbereiter, Thomas Czekala, inzwischen seit mehr als zwei Jahrzehnten sowohl für DAX-Unternehmen als auch familiengeführte Mittelständler aus den unterschiedlichsten Branchen tätig, hat nun mit Block2Job ein neues cleveres Desktop- und Smartphone Tool für das Recruitment aufgesetzt. Wie wir alle wissen, werden offene Stellen seit jeher zu einem hohem Prozentanteil über persönliche Empfehlungen besetzt. Aufgrund der Pandemie und Home-Office Situation der teilweise gesamten Belegschaft ist diese Art der Kommunikation jedoch blitzartig weggebrochen. Diese Lücke schließt Block2Job. Es ist die digitale Verlängerung des Flurfunks: Unternehmen, Fachabteilungen, Recruiter, im Endeffekt sogar ganze Belegschaften können mit dem intuitiven Tool neue KollegInnen für das eigene Unternehmen begeistern. 

 

Weitere Artikel zum Monatsthema