NWXnow Hands-on Session

Donnerstag, 18. Februar 2021

Zwischen Agilität und Startups – Was bedeuten die Hype-Themen für die Good old Economy?

Nachdem im letzten Jahr bereits zwei Hands-on Sessions stattgefunden haben, haben wir auch in diesem Jahr die erfolgreiche Kooperation mit dem Arbeitgeberverband Braunschweig fortgesetzt.  In diesem Format geht es darum, was der Wandel unserer Arbeitswelt für waschechte Mittelständler und eine Region bedeutet, in der immer noch mehr in Werkshallen als in Büroräumen gearbeitet wird. Welchen Einfluss hat die Corona-Pandemie auf die Veränderungen der Arbeitswelt? Wie gestalten mittelständische Unternehmen Führungs- und Unternehmenskulturen neu? Was bedeuten die hippen Schlagworte von New Work in der Praxis vor Ort? Diesen Fragen gehen die Hands-on Sessions auf den Grund.

Als Gäste der dritten Ausgabe konnte Moderator Florian Bernschneider (Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Region Braunschweig e.V) Andrea Morgan-Schönwetter (Leiterin Recruiting & Talent Marketing, Volkswagen AG) und Richard Borek IV (Geschäftsführender Gesellschafter, Richard Borek Unternehmensgruppe// borek.digital) begrüßen. 

Gäste-Info:  

Andrea Morgan-Schönwetter, Leiterin Recruiting & Talent Marketing, Volkswagen AG

Andrea Morgan-Schönwetter, geboren und aufgewachsen in München, studierte Betriebswirtschaftslehre in Regensburg. Nach ihrem Berufseinstieg im Hochschulmarketing bei der debis Systemhaus GmbH in Leinfelden-Echterdingen war sie in verschiedenen Funktionen und Gesellschaften der Deutschen Telekom AG tätig. Sie leitete internationale HR Projekte, war unter anderem für das Personalmarketing und Employer Branding des Konzerns verantwortlich, leitete das Recruiting und baute das Recruiting Center auf und aus. Im Januar 2019 wechselte sie, inmitten der größten Transformation der Automobilbranche, zur Volkwagen AG und ist dort für den Aufbau eines agilen Teams rund um die Themen Personalmarketing, Recruiting und Personalauswahl verantwortlich.

Richard Borek IV, Geschäftsführender Gesellschafter, Richard Borek Unternehmensgruppe// borek.digital

Richard Borek IV hat nach seinem internationalen BWL Studium  mit  Doppelabschluss  an  der  FH  Münster  und einer Universität in England, bereits 1999 seine Diplom-Arbeit über  „Das  virtuelle  Versandhaus  im  Internet“ geschrieben und hatte immer ein Gespür für Zukunftsthemen. 2005 trat er als vierte Generation in das Familienunternehmen ein und führt als Geschäftsführender Gesellschafter somit die Familientradition fort. Seitdem gestaltet er den digitalen Wandel mit neuen Produktions- und Arbeitsprozessen sowie digitalen Produkten. Sein Credo: “Nach der Digitalisierung ist vor der Transformation – Wandlungsfähigkeit gehört heute zum Alltag. Um mit meinen Mitarbeitern gemeinsam einen Fokus darauf zu setzen, wurde borek.digital ins Leben gerufen. So sind wir mit Startups und der Gründerszene am Puls der Zeit und entwickeln uns und unsere Unternehmenskultur kontinuierlich und konsequent weiter.”

 

Weitere Artikel zum Monatsthema