So steht es beim NEW WORK AWARD 2021

Dienstag, 13. Juli 2021

"Viele mutige Antworten auf wichtige Fragen"

Der NEW WORK AWARD 2021* von XING geht in die letzte Bewerbungsphase. Auch für Projektmanagerin Alina Kölbl und das NWA-Team wird es immer spannender. Sie sichten alle eingegangenen Bewerbungen in den drei Kategorien, in denen zuerst die Jury und dann die User per Voting jene Menschen, Konzepte und Initiativen auszeichnet, die laut Award-Definition "Vorbilder für die Zukunft sind und den vielschichtigen Wandel der Arbeitswelt prägen". Im Interview aus dem Homeoffice berichtete uns Alina (Foto, mit Hund Momo) über den aktuellen Stand beim NWA21 und welcher Trend sie besonders beeindruckt hat. 

NWX Magazin: Hallo Alina, der NEW WORK AWARD 2021 geht in die Schlussphase für die Bewerbungen. Wie ist die bisherige Resonanz?

Alina Kölbl: Auch dieses Jahr haben wir wieder viele spannende Bewerbungen erhalten. Das letzte Jahr war kein einfaches durch Corona, es hat uns aber einen deutlichen Kick gegeben in Richtung neue Arbeitswelt. Es ist spannend zu sehen, wie Menschen und Unternehmen mit den neuen Herausforderungen umgegangen sind und was sie davon mit in die Zukunft nehmen. Bekommen wir eine Arbeitswelt, die humaner ist, die neue Strukturen hat? Bringen wir diesen ganzen Strukturwandel jetzt zum Leben? Auch in den diesjährigen Bewerbungen gibt es viele mutige Antworten auf diese wichtigen Fragen. 

In den vergangenen Jahren gab es immer mehr Bewerbungen von Projekten aus ganz unterschiedlichen Branchen. Setzt sich dieser Trend weiter fort?

Alina: Ja, auch dieses Jahr ist es wieder großartig, die Bandbreite der Initiativen zu sehen. Ich finde das immer wunderbar, wenn sich nicht nur die etablierte Wirtschaft und die großen Unternehmen in die ganze Debatte einbringen und sich bewerben, sondern auch kleinere Unternehmen und Einzelkämpfer. Wir haben wieder fantastische Initiativen von einer Steuerkanzlei, über einen Industriebetrieb bis hin zum Radiosender und sogar einer Intensivstation. Das zeigt uns, dass New Work längst kein Randthema mehr ist, sondern der Wunsch und der Mut, den es braucht, neue Arbeitsmodelle umzusetzen, mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist.  Und vielleicht können New Work Ansätze dazu eingesetzt werden, eine Balance in der Arbeitswelt herzustellen, neue Blickpunkte zu schärfen und Lust auf die neue Arbeitswelt zu machen. Es geht in die Tiefe von New Work. Wir sind über die Buzzwords hinweg.  

2021 wird zum ersten Mal der New Work Publikumsaward vergeben, in Kooperation mit der Autorenplattform Story.one. Wie ist dabei der Stand?

Alina: Es ist überwältigend, wie viele spannende und vielfältige Geschichten uns hier erreicht haben. Mehrere Hundert Geschichten sind bereits eingegangen. Sie zeigen, welche unterschiedliche Bedeutung die Arbeit für verschiedene Menschen haben kann, holen einen aus der eigenen Blase heraus und laden zu einem Blick über den Tellerrand ein. Die acht Geschichten mit dem größten Engagement (mixed Score aus Likes, Views und Kommentaren) kommen gemeinsam mit den Award-Gewinnern der anderen Kategorien in das NEW WORK Storybook, das im Herbst erscheint.

Wie lange haben interessierte Firmen und Einzelpersonen noch Zeit für Ihre Bewerbung, und was kannst Du Bewerbern raten?

Alina: Einige Bewerber baten aufgrund der Ferienzeit um eine Verlängerung der Bewerbungsfrist. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Bewerbungsfrist bis zum 10.08. zu verlängern. Und was die Ratschläge betrifft: New Work ist kein Ziel, sondern ein Weg mit vielen Etappen. In unserer dynamischen Welt gibt es ständig Neues zu entdecken und Herausforderungen zu meistern. Es braucht also nicht das perfekt ausgefeilte Konzept, um sich für den NEW WORK Award zu bewerben, denn schon eine kleine Idee kann große Veränderungen bewirken.

 

*Der NEW WORK AWARD geht in die nächste Runde - bis zum 10. August sind Bewerbungen in den Kategorien NEW WORKER:IN, NEW WORK TEAMS und ZUKUNFTSWÜRFE möglich. Zusätzlich wird zum ersten Mal der NEW WORK PUBLIKUMSAWARD vergeben, in Kooperation mit der Plattform story.one auf der ganz persönliche New Work-Geschichten veröffentlicht werden können. 

Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeiten zum NEW WORK AWARD 2021 findet Ihr hier

Weitere Artikel zum Monatsthema