Interview zum neuen Format "New Work Turbo"

Freitag, 12. März 2021

"Mit Appellen von oben ist Transformation nicht getan"

Dr. Christian Kugelmeier hatte schon eine bemerkenswerte Karriere als Personaler gemacht, als er mit anderen das Unternehmen VORSPRUNGatwork gründete, mit dem er Firmen bei Transformationsprozessen unterstützt und begleitet. Ab nächsten Donnerstag berät er in unserem neuen Format New Work Turbo (s. Event-Tipp unten) Unternehmen live zu den nächsten Schritten auf ihren Transformationsweg. Im Interview erklärt er, was seine Ziele dabei sind.

NWX Magazin: Herr Kugelmeier, wie funktioniert das neue Format New Work Turbo?

Christian Kugelmeier: Der New Work Turbo ist eine Live-Beratung von uns als Transformations-Experten. Ein Unternehmensvertreter berichtet von einem konkreten firmeneigenen Transformationscase und wir spiegeln das, legen unsere Erfahrung darauf, geben Ratschläge und zeigen einen möglichen nächsten Schritt auf. 

Das Format startet ja am nächsten Donnerstag, worum wird es in der ersten Folge gehen? 

Kugelmeier: Da reden wir mit Jutta Solga von der AXA Versicherung. Das Unternehmen hat intern ganz viele Dinge angestoßen und dazu noch viele weitere Ideen, tut sich aber schwer damit, diese Ideen auch umzusetzen. Ich möchte ihr aufzeigen, warum das passiert und an welchen Stellen möglicherweise eine strukturelle Gemengelage verhindert, dass die Ideen auch auf die Straße kommen. Ich werde das Problem mit ihr von allen Seiten beleuchten und ihr dann am Ende eine Empfehlung geben, welcher Schritt als Nächstes zu tun ist.

45 Minuten sind dafür knapp – wie wollen Sie das erreichen?

Kugelmeier: Eine Dreiviertelstunde ist wirklich kurz und darin liegt die Herausforderung, das Ganze in der Kürze der Zeit trotzdem inhaltlich anspruchsvoll darzustellen. Wir arbeiten ja an einem konkreten Fall und haben genug Erfahrung, um schnell taxieren zu können, wie die große Gemengelage aussieht, um dann relativ spitz eine Empfehlung abgeben zu können. Uns ist wichtig, dass wir keinen Ratschlag à la „Dann sagt euren Mitarbeitern halt, dass sie besser arbeiten sollen“ geben, sondern dass die Empfehlung auch konkret und fundiert ist. Und wir gehen davon aus, dass viele Menschen auch in anderen Unternehmen ähnliche Probleme haben und so ebenfalls davon profitieren.

Welche grundlegenden Fehler machen denn viele Unternehmen bei Transformationsprozessen?

Kugelmeier: Ein Kardinalfehler ist, dass Organisationen glauben, dass die organisationale Veränderung ausreicht und sich der Mensch dabei nicht notwendigerweise im gleichen Maße verändern muss. Eine unserer Kernaussagen ist: Organisationale Transformation ist immer gleich persönliche Transformation. Und je kraftvoller sich diese persönliche Transformation auch bei den Systemhütern, also dem Vorstand, der Geschäftsführung und den Führungskräften vollzieht, desto schneller wird die Transformation im Unternehmen gelingen. Denn wenn die Führung nicht bereit ist, sich persönlich mitzuverändern, dann kann Transformation nicht gelingen. Mit Appellen von oben ist Transformation nicht getan. 

Interview: Birte Schmidt

Event-Tipp:

Wie Transformation gut gelingen kann, zeigt Christian Kugelmeier am Donnerstag, 18.03.2021 um 17:30 Uhr im Live-Talk NWXnow Turbo. Wir würden uns freuen, wenn Ihr dabei seid. 

Mehr Infos und Anmeldemöglichkeit zum New Work Turbo gibt es unter diesem Link