28.-02. Oktober

Videocast ab 9:30

Montag, 28. September 2020

Verena Pausder - Die verschleppte Verantwortung - neue Realitäten anpacken

Die deutsche Sprache hat ein eigenes Wort für Projekte, deren Verwirklichung noch in weiter Ferne liegen: „Zukunftsmusik“. Dahinter steht die tiefe deutsche Skepsis gegenüber allem, was neu ist: nicht vertraut, nicht erprobt, nicht perfekt. Zwar sprechen deutsche Politiker und Wirtschaftslenker viel vom Fortschritt, lediglich verändern möchten sie lieber nichts. Das Corona-Virus hat Deutschland aus dieser Verweigerungshaltung aufgescheucht. Erstmals wurde sichtbar, wie sehr uns Ansätze für digitale Bildung fehlen, ein stabiles Digitalnetz und reaktionsstarke Unternehmen. Das neue Land, das wir brauchen, ist laut Verena Pausder keine Zukunftsmusik, sondern längst da: Die Unternehmerin und Expertin für digitale Bildung  gibt im Gespräch die Grundsatzerklärung einer Generation ab, die jetzt Verantwortung übernehmen und den Umbau anpacken will. Ihr Ziel ist ein intelligent vernetztes, reaktionsfähiges Land, eine nachhaltige Wirtschaft und eine Gesellschaft der Chancengleichheit. Wie das konkret aussieht? Diese Frage stellen wir Verena Pausder. Erst kürzlich erschienen ist ihr Buch Das Neue Land. Wie es jetzt weitergeht. Darin holt sie Zukunft raus aus der abstrakten Wolke, runter auf den Boden praktischer Vorschläge – in Form einer flammenden Rede. 

 

Im NWXnow-Videocast spricht Astrid Maier mit Verena Pausder über das neue Land, das bisher unsichtbar war, den Schlüssel zu digitaler Bildung und die Auswirkungen von nachhaltigem Wirtschaften und Chancengleichheit – nicht zuletzt auf den DAX. 

 

Verena Pausder ist mehrfache Gründerin und landesweit bekannt für ihr Engagement rund um digitale Bildung. Ihr Startup Fox & Sheep für hochwertige Kinder-Apps verkaufte sie erfolgreich an den Spielzeughersteller HABA und baute für das Unternehmen die HABA Digitalwerkstätten auf, mit denen Kindern spielerisch digitale Bildung vermittelt werden soll. Kindern chancengleichen Zugang zu digitaler Bildung zu ermöglichen ist in ihren Augen eine der Kernvoraussetzungen für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes. Dafür hat sie 2017 den Digitale Bildung für Alle e.V. gegründet. Während der Corona-Zeit stellte sie außerdem die Seite homeschooling-corona.com ins Netz und initiierte den größten Bildungs-Hackathon des Landes #wirfürschule. Dafür wurde sie vom Handelsblatt und BCG als Vordenkerin 2020 ausgezeichnet. Im September 2020 ist ihr Buch Das Neue Land. Wie es jetzt weitergeht erschienen. Darüber hinaus engagiert sie sich für das Thema Bildung im Innovation Council der Digitalstaatsministerin Dorothee Bär und im Hochschulrat der CODE University in Berlin. Verena Pausder wurde 2016 vom Weltwirtschaftsforum zum „Young Global Leader“ ernannt, 2018 erfolgte die Aufnahme in die Forbes „Europe’s Top 50 Women In Tech“-Liste.

 

Anmelden und informiert bleiben

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? 

Melde Dich hier für unsere wöchentlichen Updates an und erhalte regelmäßig alle Infos zu unseren NWXnow Themenwochen und weitere relevante New Work Inhalte per Mail.