Video: NWX21-Panel zur Unternehmenskultur

"Die Flexibilität hat einen dramatischen Schub bekommen"

Wie steht es um die Unternehmenskultur in Deutschland ein Jahr nach Beginn der Pandemie? Fragt man Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, so stehen auf den oberen Plätzen der Wunschliste ein verbessertes Vertrauensverhältnis zu den Führungskräften, mehr Lob und Wertschätzung für die eigene Arbeit, mehr Klarheit über den Unternehmenszweck und das Einsetzen der Mitarbeiter-Potenziale für die strategischen Ziele.

Und aktuelle Umfragen, wie etwa durch XING, bestätigen auch, dass Unternehmenskultur schon längst kein Thema mehr ist, mit dem sich nur die Unternehmensführung auseinandersetzen sollte: Auf die Frage, wer die Unternehmenskultur steuert, ist immerhin knapp ein Viertel der Befragten der Meinung, dass diese Gestaltung ein gemeinsamer Prozess von Unternehmensleitung und Mitarbeitern ist.

Über diese und viele andere Punkte diskutierten auf der NWX21, dem digitalen NEW WORK-Erlebnis von XING aus der Hamburger Elbphilharmonie,  Janina Kugel (Senior Advisorin BCG), Petra von Strombeck (CEO NEW WORK SE) und Cawa Younosi (Personalleiter SAP Deutschland) unter der Leitung von HR-Influencer Gero Hesse. Sie sprachen über den Boost in der Digitalisierung und diskutierten auch darüber, wie nachhaltig Flexibilität, Homeoffice und Diversität in der veränderten Post-Corona-Arbeitswelt von morgen umgesetzt werden könnten oder ob wir Gefahr laufen, in alte Verhaltensmechanismen zurückzufallen.